Home Veranstaltung Vorkosten Betrug – wie funktioniert die Masche?

Vorkosten Betrug – wie funktioniert die Masche?

Ist das Internet ist eine Riesenbetrugsmaschine?

Erleichtert das Internet Betrügern die Masche mit dem Vorkosten-Betrug?

Wie funktioniert das?

Seminarbeitrag von Dr. Thomas Schulte, Rechtsanwalt und Autor aus Berlin.

„Beratungsbedarf gibt es nicht erst, wenn ein Schaden eingetreten ist. Vielfach können bereits im Vorfeld Vorkehrungen getroffen werden, um Vermögensverluste zu vermeiden. Wenn diese eingetroffen sind oder Sie sich unberechtigten Ansprüchen ausgesetzt sehen besteht Handlungsbedarf“, erläutert Dr. Thomas Schulte die Notwendigkeit von Vorsicht und Achtsamkeit.
Reinfallen kann jeder – der Betrug wird immer perfekter!

Experten bauen schnell Seiten, statten diese mit fiktiven Personen aus, nehmen hierzu Bilder aus dem Internet und erfinden neue Identitäten und besorgen sich E-Mail-Adressen und Telefonnummern aus dem in und Ausland. Das ist mit wenigen Klicks heute gemacht. Die Seiten sehen sehr professionell und überzeugend aus.

Eine Lücke im System finden – die kleine Schwachstelle beim Kunden ausfindig machen

Dann beginnt der Verkauf, zum Beispiel SCHUFA freien Kredit. Ein SCHUFA freien Kredit ist schwer für viele Personen zu erlangen. Wer sollte schon einer Person mit schlechter Bonität Geld leihen? Hier setzen die Betrüger an! Denn diese Unternehmen bieten offenbar die Möglichkeit an, ein Darlehen trotz schlechter SCHUFA zu kommen. Nur eine kleine Vorauszahlung ist notwendig, zum Beispiel für eine Übersetzung oder aber eine Prüfung. Damit nimmt der Betrug seinen Verlauf.
Die Fehler häufen sich. Die Geldbeschaffung ist meistens schwierig. Viele verzichten auf die Strafverfolgung die Verfolgung des Anspruchs, der Schaden ist einfach so gering. Straftäter freuen sich, weil viele kleine Betrügereien doch einen großen Ertrag bringen.

Tipps, damit der Vorkosten Betrug enttarnt wird:

  1. Wie lange existiert das Unternehmen?
  2. Google Bildersuche benutzen?
  3. Nach Referenzen fragen? Wer hat denn überhaupt jemals einen Kredit erhalten?
  4. Nicht aufgeben, sondern Anzeige erstatten.

 

Dr. Thomas Schulte vermittelt in seinen Seminaren die Themen rund um Reputationsrecht, Cybermobbing und Internetkriminalität – Vorsicht und Achtsamkeit im Umgang in der digitalen Welt.

Rechtsanwalt Dr. Thomas Schulte Geboren: 1966 in Papenburg/ Ems Bankkaufmann (IHK) Rechtsanwalt seit 1995 Studium in Bayreuth und Berlin Promotion über „Europäisches Öffentliches Recht”.

 

Dr. iur. Thomas Schulte
Rechtsanwalt
Malteserstraße 170
12277 Berlin

dr.schulte@dr-schulte.de
Tel.: 0049(0) 30 22 19 220 20
Fax: 0049(0) 30 22 19 220 21

www.dr-schulte.de

Stundenplan

Vorkosten Betrug – wie funktioniert die Masche?

14.30 - 15.00
Seminar
Empfang
Speaker
Dr. jur. Thomas Schulte
15.00 - 18.00
Seminar
Vorkosten Betrug – wie funktioniert die Masche?
Speaker
Dr. jur. Thomas Schulte
Dr. jur. Thomas Schulte
Dr. jur. Thomas Schulte
Rechtsanwalt
Rechtsanwalt Dr. Thomas Schulte Geboren: 1966 in Papenburg/ Ems Bankkaufmann (IHK) Rechtsanwalt seit 1995 Studium in Bayreuth und Berlin Promotion über „Europäisches Öffentliches Recht”. Beratungsbedarf gibt es nicht erst, wenn ein Schaden eingetreten ist. Vielfach können bereits im Vorfeld Vorkehrungen getroffen werden, um Vermögensverluste zu vermeiden. Wenn diese eingetroffen sind oder Sie sich unberechtigten Ansprüchen ausgesetzt sehen besteht Handlungsbedarf.

Datum

16. Apr 2020

Uhrzeit

15:00 - 18:00

Lokale Zeit

  • Zeitzone: Europe/Berlin
  • Datum: 16. Apr 2020
  • Zeit: 15:00 - 18:00

Labels

Hier sitzen Sie sich schlau ...

Ort

Seminarräume Malteserstrasse Berlin
Malteserstraße 170, D 12277 Berlin

Veranstalter

Deutscher Stiftungsfond e.V.
Phone
+49 (0)157 85100002
E-Mail
support@schlausitzen.com
Website
https://schlausitzen.com

Speaker

  • Dr. jur. Thomas Schulte
    Dr. jur. Thomas Schulte
    Rechtsanwalt
    Rechtsanwalt Dr. Thomas Schulte Geboren: 1966 in Papenburg/ Ems Bankkaufmann (IHK) Rechtsanwalt seit 1995 Studium in Bayreuth und Berlin Promotion über „Europäisches Öffentliches Recht”.

    Beratungsbedarf gibt es nicht erst, wenn ein Schaden eingetreten ist. Vielfach können bereits im Vorfeld Vorkehrungen getroffen werden, um Vermögensverluste zu vermeiden. Wenn diese eingetroffen sind oder Sie sich unberechtigten Ansprüchen ausgesetzt sehen besteht Handlungsbedarf.

Nächstes Event

Aktuelle Veranstaltungen

April 2020
Keine Veranstaltung gefunden
Weitere anzeigen
Datenschutz
Wir, Deutscher Stiftungsfond e.V. (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Deutscher Stiftungsfond e.V. (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.